Angebot


MONDENKINDER HUNDESCHULE
Die Hundeschule für Aicha v.W., Eging,  Fürstenstein, Freyung, Grafenau, Hutthurm, Passau, Schönberg, Tittling, Waldkirchen…

Unsere Hunde sind heutzutage unsere Sozialpartner. Nur wenige Hunde “arbeiten” ihren instinktiven Neigungen entsprechend jagdlich oder hüten Herden…

Trotzdem sollen sie sich problemlos in die Welt des Menschen einfügen,

zusammen mit ihren Menschen Rücksicht und Verantwortung gegenüber der Gesellschaft nehmen

und

“gleichzeitig Hund sein dürfen”.

Eine komplexe Aufgabe! Wir helfen Ihnen und Ihrem Hund dabei!

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht die Erziehung des Hundes zu einem alltagserprobten, ausgeglichenen, fröhlichen Partner und Familienmitglied.

Neben Basiskursen für Welpen, Junghunde und erwachsene Hunde liegt es uns sehr am Herzen, Ihnen auch Anregungen für eine “sinnvolle und artgerechte” Beschäftigung mit dem Hund zu geben und Sie mit der verantwortungsvollen Aufgabe eines Hundeführers in unserem gesellschaftlichen Umfeld vertraut zu machen.

Unser Angebot für Sie und Ihren Vierbeiner:

Erstgespräch

Sie haben sich entschlossen mit Ihrem Hund eine Hundeschule zu besuchen, sei es, weil Sie Ihren Vierbeiner auf artgerechte und faire Weise ausbilden und auf den Alltag vorbereiten möchten, weil Sie eventuell nach neuen Wegen in der Hundeerziehung suchen, ein Problem mit Ihrem besten Freund lösen möchten, weil Sie ihn sinnvoll beschäftigen möchten und/oder ihm Sozialkontakt mit Artgenossen ermöglichen wollen.

Am Anfang unseres Trainings steht in der Regel ein persönliches Erstgespräch bei uns in der Hundeschule oder bei Ihnen zuhause. In diesem Gespräch möchten wir Sie im Umgang mit Ihrem Hund näher kennenlernen und Ihnen unsere Vorgehensweise vorstellen.

_____

Welpen- und Junghundekurse

Die Zeit zwischen der 8. und 16. bis 18. Woche ist die wichtigste Phase für die Sozialisierung Ihres Welpen. Jetzt lernt er für sein “ganzes” Hundeleben. Wir unterstützen Sie bei dieser wichtigen Aufgabe! Sie beschäftigen sich mit dem artgerechten Umgang mit Hunden, insbesondere Welpen, erfahren viel über die Wahrnehmungswelt Ihres Vierbeiners und werden durch die richtige Kommunikation mit Ihrem Vierbeiner im gemeinsamen Beziehungs- und Bindungsaufbau unterstützt. Außerdem erfahren Sie Grundlegendes über die “sinnvolle” Beschäftigung des Hundes.

In unseren Junghundekursen wird das Gelernte aus den Welpenkursen erweitert und vertieft.

_____

Basiskurse für erwachsene Hunde

Sie haben einen erwachsenen Hund und haben den Anspruch auf einen fairen und freundschaftlichen Umgang  mit Ihrem vierbeinigen Freund oder suchen nach Lösungen für Ihr Miteinander. Basis hierfür ist einerseits die bewusste Wahrnehmung der Befindlichkeiten des Hundes und der “eigenen Verhaltensweisen” im Umgang mit dem Hund und andererseits die klare Kommunikation über Körpersignale, Gesten und einer unmissverständlichen Binärsprache.

_____

Social Walk – Unterwegs mit dem Vierbeiner… Training und Erziehung unterwegs

Social Walk ist ein gemeinsamer Spaziergang mit kleinen stressfreien Lern- und Spieleinheiten in entspannter Atmosphäre. Der Hund wir grundsätzlich an der Leine geführt, die jeweilige Individualdistanz wird gewahrt.

Im Mittelpunkt stehen Menschen- und Hundebegegnungen, das entspannte Gehen gemeinsam in einer Hundegruppe, die Bewältigung von Alltagssituationen, Gehorsamkeitsübungen, artgerechte und sinnvolle Beschäftigungsmöglichkeiten.

Besonders geeignet für Hunde,

- die gerne im Alltag den bereits gelernten Gehorsam vergessen,

- die “immer nur spielen wollen” und keine “Frustrationstoleranz”  haben,

- denen Alternativen zum Aggressionsverhalten an der Leine näher gebracht werden müssen.

_____

MoMents – Das Mondenkinder Mentaltraining

MoMents – Ein mentales Training, das…

…die Beziehung und Bindung fördert,
….die Führungsqualität des Menschen steigert,
…die Impulskontrolle des Hundes verbessert,
…die Frustrationstoleranz fördert,
…die Entschleunigung des Hundes unterstützt,
…seine Konzentration hebt,
…Furcht und Angst lindert und löst.

MoMents – Ein mentales Training für…

Hibbel- und Stresshunde,
…unsichere Hunde, die nach Führung suchen,
…Hunde, die gerne mit ihren Menschen diskutieren,
…Hunde, für die Impulskontrolle und Frustrationstoleranz Fremdwörter sind,
…ängstliche Hunde, die dringend eine Lösung suchen, um ihr Problem zu bewältigen

und…

…Menschen, die ihre Hunde in Ruhe “mental” führen und unterstützen möchten.

_____

Artgerechte geistige und körperliche Auslastung des Hundes

Dog-Hiking – Zughundesport

Warum gerade  Zughundesport?

Zughundsport ist “Teamarbeit pur” zwischen Mensch und Hund: Anpassung, Füreinanderdasein, gemeinsames Durchhalten, Freiheit und Spaß in der Natur. Einfach genial! Mensch und Hund bilden eine Einheit mit gemeinsamen Aufgaben und Zielen…

Gassigehen allein reicht nicht. Unsere Hunde wollen sowohl körperlich wie auch geistig gefordert werden. Und wir alle wissen, dass ein “langweiliges” Hundedasein Probleme schafft. Unsere Hunde wollen laufen, denken, arbeiten…!

Kein Spaziergang wo Mensch und Hund den “eigenen Gedanken und Interessen” nachgehen – sondern ein “gemeinsames Abenteuer in der Natur”!

Beim Dog-Hiking ist der Hund an einer entsprechenden Leine an einem geeigneten Zuggeschirr mit dem Menschen verbunden. Der Hund “darf bzw. soll” den Menschen ziehen. Aber er muss Rücksicht nehmen auf das Tempo des Menschen und auf seine richtungsweisenden Gesten, auf die jeweiligen Bodenbeschaffenheiten etc., er trägt evt. Gepäck.
Bei einem herkömmlichen Spaziergang ist Teamarbeit nicht nötig, aber beim Zughundesport gilt der Hund als “Partner”… Das Team wächst zusammen und erhält damit auch im Alltag mehr Bindung und Zusammengehörigkeit.

_____

Suchen & Apportieren

Das Suchen und Apportieren bedeutet für den Hund ein “In-Besitz-bringen” von Beute. Gemeinsam mit seinem Menschen sucht er Dummys oder ein Apportel und tauscht seinen Fund gerne gegen Futter. Hier hat der Mensch Gelegenheit mit seinem Vierbeiner “Übereinkünfte” zu treffen, die die “Teilhabe” (das Partizipieren) des Hundes am Leben seines Menschen definieren, denn der Mensch verwaltet die Ressourcen. Das Tauschen von “Futter gegen Beute” definiert dieses Partizipieren. Mit dem Suchen und Apportieren fördern wir die Aufmerksamkeit und Konzentration des Hundes, wir treffen Übereinkünfte durch eine klare Kommunikation und finden eine ausgeglichene, sinnvolle Beschäftigung, die den Hund auslastet und zufrieden stellt und außerdem
die Mensch-Hund-Beziehung festigt.

_____

Basictrailing – Beschäftigung durch Nasenarbeit

Mantrailing ist das Folgen einer individuellen Geruchsspur, die jeder Mensch wie seinen Fingerabdruck dort hinterlässt, wo er geht und steht. Mit Hilfe eines Gegenstandes, der eindeutig mit dem Geruch der zu suchenden Person behaftet ist, kann der Mantrailer aus den unzähligen Düften verschiedener Menschen und der sonstigen Umwelt die richtige Spur herausfiltern.

In der MONDENKINDER Hundeschule wird Mantrailing als sinnvolle Beschäftigungsart für den Hund angeboten, da Nasenarbeit, noch dazu menschenbezogen, den Hund fordert, ihn auslastet und ihm darüber hinaus unendlich viel Spaß macht. Ähnlich wie beim Suchen & Apportieren eine Möglichkeit für Hund und Mensch “gemeinsam” etwas zu unternehmen und dadurch die Bindung zu stärken.

Außerdem unterstützen wir Sie mit…

Welpen spezial – Einzeltraining

Gruppen-und Einzeltraining in besonderem Umfeld

Longieren

Beratung vor dem Hundekauf

Übernahme eines Hundes aus dem Tierheim

Sollten Sie weitere Fragen zu speziellen Problemen mit Ihrem Vierbeiner haben, sind wir immer für Sie da!  Außerdem setzen wir gerne individuelle Anregungen für Schulungsprogramme um!